Zapper und Frequenz-Therapie
Detox-Fußbad
Gesundes Licht
Kolloidale Metalle
Kräuter und Nahrungsergänzungsmittel
Luftreiniger
Wasserfilter
Gesundheitsprodukte
Bücher und DVDs
Häufige Fragen
Häufige Fragen zu Zappern
Häufige Fragen zu olloidalem Silber
Häufige Fragen zu Detox-Fußbädern

Preisliste
Videos
Links
Impressum und Kontakt
Home

Fragen zu kolloidalem Silber      
  
Kann ich gleichzeitig zum Kolloidalen Silber andere Medikamente einnehmen?
Es ist kein Fall von Unverträglichkeiten mit anderen Medikamenten bekannt.

Wie lange halten die Silber-Elektroden?
Für ca. 200-300 Liter Kolloidales Silber (bei 5 ppm). Die Elektroden lösen sich allmählich einfach auf. Wenn sie zu dünn sind (1mm), werden sie unbrauchbar. Dann kann man bei uns neue Silber-Elektroden bestellen.

Welches Wasser soll man zur Herstellung von Kolloidalem Silber verwenden?
Das reinste Kolloidale Silber wird mit destilliertem, erhitztem Wasser ohne Salz-Zugabe hergestellt. Etwas weniger reine Ergebnisse erzielen Sie mit Gereinigtem Wasser oder mit Osmose-Wasser. Frisches Quellwasser enthält viele Mineralien, die die Silberherstellung verschmutzen, deshalb ist hier von der Verwendung abzuraten.





Soll man bei der Herstellung von kolloidalem Silber Salz zugeben?
Von der Zugabe von Salz ist ganz abzuraten, da Salz und Silber ungewünschte Verbindungen eingehen, z.B. Silbernitrat. Dies ist jene Form von Silber, die in der Vergangenheit bei manchen Patienten Argyrie verursacht hat. Mit reinem kolloidalen Silber in den von uns empfohlenen Dosierungen ist das nicht möglich.

Kann mit den Silber-Generatoren auch kolloidales Gold herstellen?
Nein, nicht in ausreichender Konzentration. Kolloidales Gold ist mit den handelsüblichen Elektrolyse-Geräten zur Herstellung von Koll. Silber nur in sehr schwacher Konzentration herstellbar, nämlich im Bereich von ppb (parts per billion = Milliardstel), also tausendfach geringer konzentriert als Silber.
Der Grund: Gold-Ionen lösen sich wesentlich schwerer aus ihrem Metallgitter als Silber-Ionen. Um Kolloidales Gold in ppm-Konzen-trationen elektrolytisch herzustellen, bräuchte man einen extrem starken Generator mit gefährlich hohen Spannungen. Außerdem sind Reingold-Elektroden sehr teuer (im Verkauf einige hundert Euro pro Paar). Aus diesen Gründen empfehlen wir, kolloidales Gold fertig hergestellt zu kaufen.