Zapper und Frequenz-Therapie
Detox-Fußbad
Gesundes Licht
Kolloidale Metalle
Kräuter und Nahrungsergänzungsmittel
Luftreiniger
Wasserfilter
Gesundheitsprodukte
Bücher und DVDs
Häufige Fragen
Häufige Fragen zu Zappern
Häufige Fragen zu olloidalem Silber
Häufige Fragen zu Detox-Fußbädern

Preisliste
Videos
Links
Impressum und Kontakt
Home

Fragen zu Zappern und       
    
zur Clark- und Frequenztherapie


Was ist der Unterschied zwischen Zapper, Frequenzgeneratoren und Syncrometer?

Zapper und Frequenzgeneratoren geben einen schwachen Strom ab und dienen der Behandlung. Sie sind reine Therapie-Geräte. Das Syncrometer dagegen wurde von Dr.Clark zum Testen entwickelt, dient also der "Diagnose".

Während man bei Frequenzgeneratoren Frequenzen wählen und eigene Programme abspeichern kann, arbeiten Zapper mit vorgegebenen Frequenz-Programmen.

Der einfache Zapper nach Dr. Hulda Clark hat das 3x7-Minuten-Programm mit einer festen Frequenz (ca. 30.000 Hertz).

Die Multifrequenz-Zapper Biowave und Diamond Shield bieten aber viel mehr Möglichkeiten:

Zum einen haben sie eine Reihe von Frequenz-Programmen schon eingespeichert (inklusive TENS und 3x7-Minuten-Programm).

Zum anderen lassen sich zahlreiche Frequenz-Programme nutzen, die auf Chip-Karten gespeichert sind, sogenannten Frequenz-Chips. Diese Anwendung ist die beliebteste, weil jeder Kunde nach seinem individuellen Befinden auswählen kann.

Unsere Spitzengeräte Biowave77 und Diamond Shield professional vereinen alle Fähigkeiten in sich: Das Lesen von Frequenz-Chips und das freie Programmieren und Speichern von selbst erstellten Frequenzfolgen.

Die Produktlinien Biowave und Diamond Shield respektive ihre Frequenz-Chips und Zubehör sind leider nicht miteinander kompatibel. 


Warum ist die Einnahme der Kräuter wichtig?
Weil der Strom von Zapper bzw. Frequenzgenerator laut Dr.Clark nicht alle Teile des Körpers erreicht, z.B. den Darm. Dr. Clark empfiehlt, mit der Parasitenkur zu beginnen (Zapper bzw. Frequenzgenerator und Parasitenkräuter) und danach Nieren- und Leberreinigung durchzuführen.

Seitenanfang


Sind beim Zapper Handgriffe oder Handgelenk-Manschetten besser?
Die Manschetten sind komfortabler, andererseits nicht so pflegeleicht wie die Griffe. Wenn ein Zapper von verschiedenen Personen benutzt wird, sind aus hygienischen Gründen die Griffe besser geeignet oder mehrere Paar Handgelenk-Manschetten.


Woher weiß man, welche Erreger man hat?
Dazu muss man entweder selbst testen können oder sich von einem geeigneten Therapeuten testen lassen. Verschiedene bioenergetische Testmethoden sind dafür geeignet, z.B. Syncrometer, EAV (Elektro-Akupunktur nach Voll), VEGA-Test, Kinesiologie, RAC, etc.


Wie kann ich Reinfektionen mit Parasiten und anderen Krankheitserregern vermeiden?
Erstens empfiehlt Dr. Clark, alle Familienmitglieder inklusive Haustieren mit der Parasitenkur zu behandeln und danach das sogenannte Erhaltungsprogramm zu machen.

Zweitens hat sie den Zappicator entwickelt, den Lebensmittel-Zapper. Damit lassen sich Nahrungsmittel, Wasser, Kosmetika, Spielzeug und andere "Mittel des Lebens" behandeln.


Was gibt es noch?

o Kontaktbänder in verschiedenen Längen können an allen Körperstellen mit Klettverschluß befestigt werden.

o Neue Methoden von Dr. Hulda Clark in ihren deutschsprachigen Büchern "Heilverfahren aller Krebsarten" und "Heilung aller fortgeschrittenen Krebsarten" (bei uns erhältlich).